Statik / Tragwerksplanung

Baustatik ist die Lehre von der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Baukonstruktion. Die Baustatik bedient sich der Mittel der Festigkeitslehre, der Technischen Mechanik sowie der Statik starrer Körper. Die Baustatik eines Bauwerks wird von uns in Form einer Statischen Berechnung für die Bauausführung der Baustelle zur Verfügung gestellt. Die Statische Berechnung ist neben den zeichnerischen Darstellung z.B. der Schal- und Bewehrungspläne ein wesentlicher Bestandteil der Tragwerksplanung. Neben der Statischen Berechnung wird von uns als von der Ingenieurkammer Bau NRW anerkannter qualifizierter Tragwerksplaner für die Gebäudeklassen 1 und 2 auch die Umsetzung auf der Baustelle geprüft. Für die Gebäudeklassen 3 bis 5 erfolgt die Prüfung der Umsetzung auf der Baustelle auf Basis unserer Statischen Berechnung und der von uns erstellten Zeichung durch den staatlich anerkannten Sachverständigen für die Tragwerksplanung (Prüfingenieur).

Im Rahmen der Statik werden bei uns unter anderem folgende Bauwerke berechnet:

  • Baugrubensicherungen in Form von z. B. einem Berliner Verbau oder Böschungen, anhand der Bodenkennwerte, die uns durch den Bodengutachter zur Verfügung gestellt werden
  • Gebäude gemischter Baustoffe, z.B. Stahlbeton, Stahl, Holz, z.B. Tiefgaragen, Ein- und Mehrfamilienhäuser, Industriebauten
  • Nachrechnenden von bestehenden Bauwerken, wenn z.B. Durch Nutzungsänderung die Belastung geändert wird, wie z.B. Belastungserhöhung durch Photovoltaikanlagen.

Neben der Statik wird innerhalb unser Aufgaben auch teilweise Berechnung der Dynamik durchgeführt

Cargo-City Sued Frankfurt 014.jpg